Eine Bedienungsanleitung Konica Minolta Dynax 40 herunterladen (Seite 41 von 64)

Sprachen: Deutsch
Seiten:64
Auf der Website kann man die Vollversion des Dokuments sehen und sie im PDF-Format herunterladen.
Seite 41 von 64
41
HINWEISE ZU DEN VERSCHLUSSZEITEN
WAS BEDEUTET DER BLENDENWERT?
Die für jede Belichtung verwendete Verschlusszeit wird im Datenmonitor
und im Sucher angezeigt. Folgende Schreibweise wird verwendet:
Die reziproke Darstellung bezeichnet
Verschlusszeiten von 1/2000 s bis 1/3 s. 125
steht demnach für 1/125 Sekunde.
Verschlusszeiten von einer halben Sekunde oder
länger werden mit Anführungszeichen dargestellt;
das Anführungszeichen bezeichnet ganze
Sekunden. Die Anzeige 1”5 steht demnach für
1 1/2 Sekunden und 15” für 15 s.
Der Blendenwert zeigt die relative Blende des Objektivs an. Die
Größe der Blende (Blendenöffnung) bestimmt die Intensität des
Lichts, das auf den Film fällt. Aber warum wird der Wert größer,
wenn das Maß an Licht abnimmt? Die Antwort ist einfach: Man
dividiert die Objektivbrennweite durch den Blendenwert, z.B. 4
oder 8. Ein Objektiv mit einer Brennweite von 100mm und einem
Blendenwert von 4 benutzt demnach eine effektive
Blendenöffnung von 25mm (100/4) und mit einem Blendenwert
von 8 eine effektive Blendenöffnung von
12,5mm (100/8). Der Blendenwert zeigt die
Größe der Blendenöffnung als einen
Bruchteil der Objektivbrennweite an.
Die Serie der Blendenwerte wurde
sorgfältig ausgewählt, um die Steuerung
der Belichtung zu vereinfachen. Die
Kombination von Blendenwert und
Verschlusszeit in dem Diagramm nebenan
ergibt immer exakt die gleiche Belichtung.
Beachten Sie, wie sich die Verschlusszeit
ändert, um die Änderung in der
Blendeneinstellung zu kompensieren.
2.8
1/2000 s
4.0
1/1000 s
5.6
1/500 s
8.0
1/250 s
11
1/125 s
16
1/60 s
22
1/30 s
32
1/15 s
Sample