Eine Bedienungsanleitung SONY XM-405EQX herunterladen

Sprachen: Deutsch und noch 1
  • Italienisch
Seiten:4
Auf der Website kann man die Vollversion des Dokuments sehen und sie im PDF-Format herunterladen.
Seite 1 von 4
Sony Corporation
1999
Printed in Japan
XM-405EQX
3-866-148-
21
(1)
Stereo Pow er
Amplifier
Bedienungsanleitung
Istruzioni per l’uso
Störungsbehebung
Anhand der folgenden Checkliste zur Störungsbehebung können Sie die meisten Probleme, die
möglicherweise an Ihrem Gerät auftauchen, selbst beheben.
Bevor Sie die folgende Checkliste durcharbeiten, lesen Sie bitte die Anschluß- und
Bedienungsanweisungen.
Guida alla soluzione dei problemi
La lista di verifica seguente serve a risolvere la maggior parte dei problemi che si possono riscontrare
durante l’uso di questo apparecchio.
Prima di consultare la lista che segue, vedere le procedure di collegamento e operative.
ø 6
270
450
422
282
55
Installazione
Prima di installare l’apparecchio
• Montare l’apparecchio nel cofano o sotto un sedile.
• Scegliere con cura la posizione di montaggio in modo
che l’apparecchio non interferisca con le normali
operazioni di guida, fare inoltre attenzione a non
esporre l’apparecchio alla luce diretta del sole o all’aria
calda proveniente dall’impianto di riscaldamento.
• Non installare l’apparecchio sotto un tappetino, dove la
dissipazione del calore non sarebbe uniforme.
In primo luogo, porre l’apparecchio laddove si prevede
di installarlo e segnare le posizioni dei quattro fori per le
viti sulla superficie del pannello di montaggio (non in
dotazione). Quindi praticare dei fori con un diametro di
circa 3 millimetri (mm) e montare l’apparecchio sul
supporto servendosi delle apposite viti. Le viti di
montaggio fornite con l’apparecchio misurano 15 mm di
lunghezza. Di conseguenza, accertarsi che il pannello di
montaggio sia più spesso di 15 mm.
Installation
Vorbereitungen zur Installation
• Montieren Sie das Gerät im Kofferraum oder unter
einem Sitz.
• Wählen Sie die Montageposition sorgfältig aus. Das
Gerät darf beim Fahren nicht hinderlich sein und sollte
nicht direktem Sonnenlicht oder Warmluft von der
Heizung ausgesetzt sein.
• Montieren Sie das Gerät nicht unter dem Bodenbelag
im Auto, wo die Wärmeableitung des Geräts erheblich
beeinträchtigt würde.
Stellen Sie das Gerät zunächst an die geplante
Montageposition, und markieren Sie auf der Oberfläche
der Montageplatte (nicht mitgeliefert) die vier
Bohrungen. Bohren Sie dann die Löcher mit einem
Durchmesser von etwa 3 mm, und montieren Sie das
Gerät mit den mitgelieferten Befestigungsschrauben auf
der Platte. Die mitgelieferten Befestigungsschrauben sind
15 mm lang. Achten Sie also darauf, daß die
Montageplatte dicker als 15 mm ist.
Technische Daten
Frequenzgang
5 Hz – 100 kHz (
dB)
Harmonische Verzerrung
max. 0,005 % (bei 1 kHz, 4
Ω
)
Einstellbereich für Eingangspegel
0,2 – 4,0 V (Cinchbuchsen)
0,4 – 8,0 V (Hochleistungseingang)
Hochpaßfilter
50 – 200 Hz, –12 dB/Oktave
Niedrigpaßfilter
50 – 200 Hz, –12 dB/Oktave
Baßverstärkung
0 – 10 dB (40 Hz)
Betriebsspannung
Autobatterie mit 12 V Gleichstrom
(negative Erdung)
Stromversorgungsspannung
10,5 – 16 V
Stromentnahme
bei Nennleistung: 33 A
Fernbedienungseingang: 1,5 mA
Abmessungen
ca. 260
×
55
×
450 mm (B/H/T) ohne
vorstehende Teile und
Bedienelemente
Gewicht
ca. 4,7 kg
ohne Zubehör
Mitgeliefertes Zubehör Befestigungsschrauben (4)
Anschlußkappe (1)
Sonderzubehör
Verbindungskabel für Endverstärker
RC-46
Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, bleiben
vorbehalten.
Schaltkreissystem
OTL-Schaltkreis (ohne
Ausgangstransformator)
Pulsgeregeltes Stromversorgungsteil
Eingänge
Cinchbuchsen
Hochleistungseingang
Ausgänge
Lautsprecheranschlüsse
Lautsprecherimpedanz
2 – 8
Ω
(stereo)
4 – 8
Ω
(bei Verwendung als
Brückenverstärker)
Maximale Leistungsabgabe
80 Watt
×
4 + 200 Watt
×
1 (an 4
Ω
)
Nennleistung (Spannung bei 14,4 V)
5 Lautsprecher:
40 Watt
×
4 (20 Hz – 20 kHz, 0,04 %
gesamte harmonische Verzerrung, an
4
Ω
) + 100 Watt
×
1 (20 – 200 Hz,
0,04 % gesamte harmonische
Verzerrung, an 4
Ω
)
50 Watt
×
4 (20 Hz – 20 kHz, 0,1 %
gesamte harmonische Verzerrung, an
2
Ω
) + 125 Watt
×
1 (20 – 200 Hz, 0,1 %
gesamte harmonische Verzerrung, an
2
Ω)
3 Lautsprecher:
100 Watt
×
2 (20 Hz - 20 kHz, 0,1 %
gesamte harmonische Verzerrung, bei
4
Ω
) + 100 Watt
×
1 (20 - 200 Hz,
0,04 % gesamte harmonische
Verzerrung, bei
4
Ω
)
Caratteristiche tecniche
Gamma di regolazione del livello di ingresso
0,2 – 4,0 V (spinotti RCA)
0,4 – 8,0 V (ingresso alto livello)
Filtro high-pass
50 – 200 Hz, –12 dB/oct
Filtro low-pass
50 – 200 Hz, –12 dB/oct
Amplificazione bassa
0 – 10 dB (40 Hz)
Alimentazione
Batteria auto 12 V CC (terra negativa)
Tensione di alimentazione
10,5 – 16 V
Flusso corrente
ad uscita nominale: 33 A
Ingresso remoto: 1,5 mA
Dimensioni
Circa 260
×
55
×
450 mm
(l/a/p) escluse parti sporgenti e
comandi
Peso
Circa 4,7 kg esclusi gli accessori
Accessori in dotazione
Viti di montaggio (4)
Cappuccio terminale (1)
Accessori opzionali
Cavo di collegamento per
amplificatore di potenza RC-46
Il design e le caratteristiche tecniche sono soggetti a modifiche
senza preavviso.
Tipo di circuito
Circuito OTL (uscita senza
trasformatore)
Alimentazione a impulsi
Ingressi
Spinotti RCA
Connettore d’ingresso alto livello
Uscite
Terminali dei diffusori
Impedenza diffusori
2 – 8
Ω
(stereo)
4 – 8
Ω
(se si utilizza come
amplificatore a ponte)
Uscite massime
80 watt
×
4 + 200 watt
×
1 (a 4
Ω
)
Uscite nominali (tensione di alimentazione a 14,4 V)
5 diffusori:
40 watt
×
4 (20 Hz – 20 kHz, 0,04 %
THD, a 4
Ω
) + 100 watt
×
1 (20 – 200
Hz, 0,04% THD, a 4
Ω
)
50 watt
×
4 (20 Hz – 20 kHz, 0,1 %
THD, a 2
Ω
) + 125 watt
×
1 (20 – 200
Hz, 0.1% THD, a 2
Ω)
3 diffusori:
100 watt x 2 (20Hz - 20kHz, 0,1%
THD, a 4
Ω
) + 100 watt x 1 (20- 200Hz,
0,04% THD, a 4
Ω
)
Risposta in frequenza
5 Hz – 100 kHz (
dB)
Distorsione armonica
0,005 % o inferiore (a 1kHz, 4
Ω
)
Problem
Die Anzeige POWER/PROTECTOR
leuchtet nicht auf.
Die Anzeige OVER CURRENT leuchtet
rot auf.
Die Anzeige OFFSET leuchtet rot auf.
Die Anzeige THERMAL leuchtet rot
auf.
Vom Wechselstromgenerator sind
Störgeräusche zu hören.
Der Ton ist zu leise.
HPF, LPF und EQUALIZER
funktionieren nicht.
Es ist kein Ton zu hören.
Ursache/Abhilfemaßnahme
Die Sicherung ist durchgebrannt.
n
Tauschen Sie die Sicherung gegen eine neue
aus.
Das Massekabel ist nicht fest angeschlossen.
n
Befestigen Sie das Massekabel
fest an einem Metallteil des Wagens.
Die Spannung, die am Fernbedienungsanschluß eingeht, ist zu niedrig.
Das angeschlossene Hauptgerät ist nicht eingeschaltet.
n
Schalten Sie das
Hauptgerät ein.
An das System sind zu viele Verstärker angeschlossen.
n
Verwenden Sie ein
Relais.
Überprüfen Sie die Batteriespannung (10,5 – 16 V).
Schalten Sie das Gerät aus. An den Lautsprecherausgängen ist ein Kurzschluß
aufgetreten.
n
Überprüfen Sie die Ursache für den Kurzschluß.
Schalten Sie das Gerät aus. Das Lautsprecher- und das Massekabel müssen fest
angeschlossen sein.
Das Gerät hat sich ungewöhnlich stark erwärmt.
Verwenden Sie Lautsprecher mit einer geeigneten Impedanz.
Stellen Sie das Gerät unbedingt an einem Ort mit ausreichender Luftzufuhr auf.
Die Stromversorgungskabel sind zu nahe an den Cinchkabeln verlegt.
n
Halten
Sie diese Kabel von den Cinchkabeln fern.
Das Massekabel ist nicht fest angeschlossen.
n
Befestigen Sie das Massekabel
fest an einem Metallteil des Wagens.
Negative Lautsprecherkabel berühren die Autokarosserie.
n
Halten Sie die
Kabel von der Autokarosserie fern.
Der Einstellregler steht in der Position „MIN“.
Der Schalter DIRECT steht auf ON.
Ein oder mehrere Schalter stehen zwischen zwei Positionen, sind also nicht
korrekt eingestellt. Stellen Sie den oder die Schalter korrekt ein.
Problema
L’indicatore POWER/PROTECTOR è
spento.
L’indicatore OVER CURRENT si
illumina in rosso.
L’indicatore OFFSET si illumina in
rosso.
L’indicatore THERMAL si illumina in
rosso.
L’alternatore emette un rumore.
Il suono è troppo basso.
HPF, LPF e EQUALIZER non
funzionano.
Non viene emesso alcun suono.
Causa/Soluzione
Il fusibile è bruciato.
n
Sostituire il fusibile.
Il cavo di terra è mal collegato.
n
Collegarlo fermamente ad un punto metallico
della macchina.
La tensione che arriva al terminale remoto è troppo bassa.
L’unità principale collegata è spenta.
n
Accenderla.
Il sistema utilizza troppi amplificatori.
n
Utilizzare un relè.
Verificare il voltaggio della batteria (10,5 – 16 V).
Spegnere l’interruttore di alimentazione. Le uscite del diffusore sono
cortocircuitate.
n
Porre rimedio alla causa del cortocircuito.
Spegnere l’interruttore di alimentazione. Accertarsi che il cavo del diffusore e il
cavo di terra siano saldamente collegati.
Si è verificato un surriscaldamento anomalo dell’apparecchio.
Utilizzare diffusori con impedenza appropriata.
Accertarsi di posizionare l’apparecchio in un luogo ben ventilato.
I cavi di collegamento dell’alimentazione sono troppo vicini ai cavi degli spinotti
RCA.
n
Allontanarli.
Il cavo di terra è mal collegato.
n
Collegarlo fermamente ad un punto metallico
della macchina.
I cavi dei diffusori negativi toccano il telaio della macchina.
n
Allontanarli dal
telaio della macchina.
Il comando di regolazione LEVEL si trova in posizione “MIN”.
L’interruttore DIRECT è impostato su ON.
Uno o più interruttori non sono impostati correttamente (ad esempio, un
interruttore è posizionato tra due impostazioni); impostare l’interruttore
correttamente.
Einheit : mm
Unitè : mm
Sample
Für die Einrichtungen